Trikottag bei Rehberg + Milesevic Architekten

Die Fußball-Europameisterschaft wirft Ihre Schatten voraus und um die Stimmung dementsprechend anzuheizen, wurde Montag, der 10.6.24 bei Rehberg + Milesevic Architekten zum Trikot-Tag erklärt.

Die Vielfältigkeit in unserem Büro und die bunte Mischung der Nationen spiegelt sich auch in den Trikots wieder: Neben der Begeisterung für die Lokalmatadoren von Fortuna Düsseldorf waren auch diverse Nationen vertreten.

Auch unsere Sicherheitsbeauftragte lies sich von der Stimmung mitreißen.

Abbruch in Düsseldorf – Lörick

Mit dem Abriss des Gebäudebestandes haben die Arbeiten zur Errichtung von 5 Wohneinheiten an der Oberlöricker Straße in Düsseldorf – Lörick begonnen.

Das Grundstück grenzt unmittelbar an die von uns 2014 für einen holländischen Investor errichteten Wohnhäuser, so dass gemeinsam ein schönes Ensemble entstehen wird. Es entsteht ein Dreifamilienhaus an der Straße sowie 2 Reihenhäuser im Garten und Garagen.

Sanierung und Erweiterung in Urdenbach

Ein kleines Siedlungshaus wurde um einen großzügigen, eingeschossigen Anbau erweitert und so für eine junge Familie zum neuen Domizil. Der Anbau wurde in Massivbauweise errichtet und mit einer Rhombus-Leisten-Schalung verkleidet. Eine große Schiebetüranlage öffnet den Anbau zur Terrasse und dem Garten.

Lehrerarbeitsbereich im DG/
Klassenraum

Die Arbeiten in der denkmalgeschütztn Grundschule Dislichstrasse in Duisburg werden im September 2023 abgeschlossen. Erneuert wurden alle Oberflächen, alle Fenster und die gesamte Haustechnik und der Brandschutz. Eine umfassende Schadstoffsanierung war erforderlich, ein Schwammbefall wurde beseitigt. Denkmalgerecht wurden saniert: Stuckdecken, Eingangstüren, Fassaden.

Roermond

Am 11. Mai 2023 nahmen wir an einer Veranstaltung unter dem Titel „Nachmittagsarchitektur“ in Roermond teil, die vom Farbenhersteller Brillux veranstaltet wurde.
Unter der fachkundigen Anleitung von Hans Hoorn, einem ehemaligen Mitglied des Designbeirats der Stadt Maastricht, erkundeten wir die geschichtsträchtige Stadt und einige zeitgenössische Projekte.
Wir trafen uns im Hotel Het Arresthuis, einem ehemaligen Gefängnis, das 2011 von Engelman Architecten neu gestaltet wurde.

Wir besuchten die Bibliotheek Bibliorura, eine gelungene Kombination aus Alt und Neu und die Christoffelkathedraal mit ihrem modernen Eingangsgebäude.
Schließlich erreichen wir die ECI Cultuurfabriek, ein Zentrum für kulturelle Aktivitäten in einem alten Fabrikgebäude, das vom Architekten Ton Kleinjans umgestaltet wurde.

Am Ende fanden wir uns wieder im Munstercafe wieder, wo der wunderbare Hans Hoorn alle unsere Fragen beantworten konnte.